Unser Angebot an Heckenpflanzen

Eine Hecke aus sorgfältig ausgewählten Pflanzen, umrahmt das Haus und wertet das Grundstück auf. Der Herbst ist für die Anlage einer Hecke sehr günstig.
Wir beraten Sie gerne bei der Wahl der richtigen Pflanzen und helfen auch sonst mit praktischen Rat weiter.
Eine große Auswahl an Heckenpflanzen finden Sie aktuell in der Gartenzentrale.
Viel Freude mit Ihrer neuen Hecke!
  Immergrüne / Wintergrüne Pflanzen Höhe Standort Besonderheiten
Acer campestre 5-15 m
als Baum
Sonne- Halbschatten schnittverträglich,
Hitze vertragend,
besonders windfest
Buxus sempervirens suffriticosa,
Kantenbuchs


Buxus sempervirens,
Gewöhnlicher Buchsbaum 

bis 1 m

bis 4 m

sonnig bis schattig
verträgt Hitze und Trockenheit,
in allen Teilen giftig,
Gefährdet durch
neuen Schädling
Buchsbaumzünsler.

Bekämpfung durch regelmäßige Kontrolle und Spritzbehandlungen, solange die Larven klein sind

Alternative Pflanzen, siehe unsere Seite: Alternativen zum Buchs!   


Berberis julianae,
Berberitze
2-3 m sonnig-
absonnig
  frosthart, verträgt zeitweilige
Trockenheit, immergrün,
tolle Herbstfärbung

Berberis candidula,
schneeige Berberitze
0,8 - 1,2 m sonnig-
schattig
frosthart, übersteht auch
Trockenheitsperioden,
immergrün

Carpinus betulus,
Hainbuche
15-20m
als Baum
sonnig-
schattig
frosthart, Blätter bleiben bis
zum Frühjahr am Baum
hohes Auschlagsvermögen

Chamaecyparis lawsoniana,
Scheinzypresse
10-15 m sonnig-
halbschattig
frosthart, braucht frische, nährstoffreiche Böden und windgeschützten Standort!

Cotoneaster franchetti,
Fruchtmispel
bis 2 m sonnig, geschützt etwas frostempfindlich,
verträgt aber Hitze und Trockenheit, weiße Blüten und leuchtend orange Früchte

Cupressocyparis leylandii,
Bastardzypresse
10-15 m sonnig-
halbschattig
wuchsfreudig,
krankheitsresistent,
verträgt Trockenheit

Fagus sylvatica purpurea
Blutbuche

25-30 m als Baum sonnig-
schattig
  hohe Schattenverträglichkeit
für hohe Hecken,
empfindlich gegen Staunässe, Blätter bleiben nach Herbstfärbung bis zum Frühjahr am Baum

Lonicera nitida 'Maigrün'
Heckenmyrthe
bis 1 m sonnig, halbschattig, eher geschützt
immergrün, frosthart,
kann zurückfrieren,
regeneriert aber schnell
   Ligustrum vulgare 'Lodense'
Zwergliguster
0,7-1,0m sonnig-
schattig

langsam wachsend,
ideal für niedrige Hecken, wintergrün,
giftig in allen Teilen

   Ligustrum vulgare 'Atrovirens'
Gewöhnlicher Liguster
3-4 m sonnig - schattig
optimal als Bodenfestiger,
giftig in allen Teilen,
wintergrün, giftig in allen Teilen
   Prunus laurocerasus
in Sorten, Kirschlorbeer
0,8 m
bis 4 m
von Sorte abhängig
 sonnig-
schattig
  immergrün, frosthart,
Blüten auch im Schatten,
empfindlich gegen Winterwinde,
giftig in allen Teilen
   Photinia fraseri 'Red Robin',
Glanzmispel
1,5-3,0 m  sonnig,  absonnig,
geschützt
   Eine sehr schöne Heckenpflanze
mit apart rötlichem Austrieb!
immergrün,
braucht einen regelmäßigen Schnitt,nicht für nasse Böden geeignet
   Pyracantha in Sorten
Feuerdorn
je nach Sorte
bis 3,00 m
sonnig-halbschattig
wintergrün,
Früchte ab September in gelb, orange oder rot
bis spät in den  Winter,
dornige Zweige

Prunus lusitanica,
Portugisische Lorbeerkirsche 
4,5-6 m sonnig bis halbschattig
immergrün, frosthart

Taxus baccata,
Gewöhnliche Eibe
10-15 m sonnig-
schattig

frosthart,
Achtung: giftig in allen Teilen,
Leidet auf sonnigen,
trockenen   Standorten,
kann über 1000 Jahre
alt werden!
erträgt Wurzeldruck,
extrem hohe Schattenverträglichkeit,
sehr hohes Ausschlagsvermögen

   Thuja occidentalis,
Abendländischer Lebensbaum

15-20m sonnig-halbschattig
frosthart, anpassungsfähig, flach wurzelnd und tiefgehend verzweigt, kann über
1500 Jahre alt werden

Empfehlenswerte Sorten:

´Smaragd' = hellgrün, straff kegelförmig wachsend

'Brabant'= stumpfgrün
und dicht verzweigt

 Blütensträucher für Blütenhecken Höhe Standort   Besonderheiten,
Blühfarben, Blühzeiten

Cornus mas
Kornel-Kirsche
4-7 m sonnig-halbschattig Blüte: kleine gelbe kugelige Dolden, vor Laubaustrieb, oft schon im Februar, März, April
rote Frucht, oval-eiförmige Steinfrüchte, Wildobst,
sehr schnittverträglich,
Herbstfärbung

Berberis thunbergii 'Atropurpurea'
Hecken-Berberitze
2-3 m sonnig-absonnig Blüte gelb-rötlich, Mai,
sehr frosthart,
schnittfest
  Forsythia in Sorten,
Forsythien
2-3 m sonnig hohes Ausschlagsvermögen,
im Frühling intensive gelbe Blüte

Potentilla fructicosa in Sorten
Fingerkraut
bis
max.
1,5 m
sonnig
gelb, weiß. rot-orange,
Juni-Oktober, frosthart, voll -sonnige Standorte für optimale Blüte
Spiraea arguta und x vanhouttei
    Weiße Sommerspiere
2-3 m sonnig  frosthart, anspruchslos,
sehr schnittfest, Blüte weiß,
   Spirea japonica in Sorten
Rote Sommerspiere
0,6-0,8 m
hoch
sonnig-absonnig
malvenrot-rubinrot,
Juli-September

Ribes alpinum ´Schmidt
Alpen-Johannisbeere
1-2 m sonnig-schattig
gelblich-grün,
April bis Mai,
straff aufrechte Triebe, verträgt Schatten und Wurzeldruck
    Ribes sanguineum
in Sorten
Blut-Johannisbeere
bis 2m sonnig, warm
dunkelrote, 6 cm lange,
hängende Blütentrauben,
April-Mai vor dem Laubaustrieb, schwarze, ungiftige Beeren
    Viburnum opulus
Gemeiner Schneeball
 bis 4 m sonnig-halbschattig
Blüte: rahmweiße Schirmrispen
leuchtend rote Beeren,
oft den ganzen Winter,
reife Früchte ungiftig
Trockenheit nicht gut vertragend

Prunus spinosa
Schlehe, Schwarzdorn
1-3 m sonnig-absonnig
weiße Blüte vor Laubaustrieb, April-Mai
Früchte erst nach Frost
genießbar!
                                                                                                                                                                                   Meike Plagemann, (iz) 10/2012