Zauberhafte Winterblüher

Zu den faszinierendsten Pflanzen in unserem Garten gehört sicher die Zaubernuss (Hamamelis intermedia). Ein Strauch der mitten im tiefen Winter blüht. Das ist schon den Urvölkern aufgefallen, die Indianer Nordamerikas, denn von dort stammt diese Pflanze ursprünglich, verehrten sie wegen dieser mystisch wirkenden Eigenschaft. Namen wie Zauberstrauch, Zauberhasel oder Hexenhasel rühren auch daher!
 


Sie haben aber auch die heilwirksamen Vorteile diese Pflanze erkannt und wußten sie bei Hautverletzungen oder Hämorrhoidenbeschwerden einzusetzen. Heute wissen wir, welche Wirkstoffe die Hamamelis enthält und das die Wirkung wenig mit irgendwelchen Zauberkräften zu tun hat.     
 
Wir begeistern uns mehr für die schönen Blüten mit den zumeist gelben Kronenblättern, die sich – je nach Sorte – aus einem grünen oder weinroten Kelch entfalten. Mit den ersten milden Wintertagen im Januar, beginnt die Blüte der Hamaelis. Auch ein Winterblüher braucht für die Bestäubung einen Insektenbesuch und die fliegen nur an wärmeren Wintertagen. Schneefall und richtige Kälte kann den Blüten nichts anhaben, sie rollen sich ab bei -8°C ein und warten auf schönere Tage.
 

Die Zaubernuss gehört zu den Pflanzen, die sich schnell an einen Standort anpassen. Die ersten Pflanzen kamen Mitte des 18. Jahrhunderts zu uns nach Europa. Heute wachsen diese schönen Pflanzen in vielen Gärten und Parks. Die aufrecht wachsende Pflanze erreicht mit dem Alter eine Höhe von 2-3m. Sie ist geeignet für die Einzelstellung, wo sie besonders gut zu Geltung kommt, kann aber auch in einem Kübel auf der Gartenterrasse oder vor der Haustür wachsen. Gerne an einem sonnigen bis halbschattiger Standort.
 
In der Gartenzentrale haben wir verschiedene Sorten im Angebot:
 
Hamamelis intermedia 'Aphrodite' (Orange Blüte)
Hamamelis intermedia 'Stolwijk Red' (Rote Blüte)
Hamamelis intermedia 'Ruby Glow' (Rote Blüte)
Hamamelis intermedia 'Pallida' (Gelbe Blüte)
Hamamelis intermedia 'Arnold Promise' (Gelbe Blüte)
 
Duft-Schneeball (Viburnum farreri)

Der Duft-Schneeball (Viburnum farreri). Ein aufrecht wachsender dichtverzweigter Strauch, der bis 3m hoch wird und dessen Blüte schon sehr früh erscheint. Bei milder Witterung sogar schon ab Ende November. Die hübschen Blüten in einem zarten weiß-rosa  erscheinen in dichten Ripsen an den Zweigen.  Eine attraktive Pflanze für große und kleine Gärten. Sie wächst an sonnigen bis halbschattigen Plätzen in ihrem Garten.
 
In der Gartenzentrale führen wir die Sorten Viburnum farreri und Viburnum farreri 'Nanum' (Zwerg-Duft-Schneeball)


 
Winter-Schneeball (Viburnum bodnantense):
 
Hier und da sieht man schon die ersten Exemplare blühen. Der stark duftendende Winter-Schneeball (Viburnum bodnantense) ist ein aufrecht wachsender Strauch, der bis zu 4 m hoch wird und dessen ebenfalls weiß-rosa Doldenblüten schon ab Oktober erscheinen. Bei der Sorte 'Dawn' sind die Blüten dunkel-rosa und verblassen dann zu einem Hauchzarten weiß-rosa. Die Hauptblüte ist regulär im Februar. Auch eine sehr auffallende Pflanze für den sonnigen Standort im Garten.
 
Viburnum bodnantense 'Charles Lamont'
Viburnum bodnantense 'Dawn'
 
Man kann der winterlichen Garten-Tristesse also was entgegen setzen und noch einen der schönen Winterblüher in den Garten pflanzen!

Florian Koch, 11/2015